Löwenzahn

Löwenzahn

Löwenzahn am Wegesrand

 

Blühender Löwenzahn

 

 

 

 

 

 

 

Die vielen mundartlichen und umgangssprachlichen Bezeichnungen des Löwenzahns spiegeln seinen Bekanntheitsgrad wider. Einige dieser Namen beziehen sich auf seine harntreibende Wirkung (Diuretikum): Bettsäscher, Bettseecher, Bettnässer, Bettpisser, , Hundeblume, Hundsblume, Kuhblume, Pissblume (Holländisch: pissebloem), Pusteblume, Rahmstock, Ringelstock, Milchblueme oder Söiblueme, in Frankreich pissenlit. 

Der Löwenzahn wächst bevorzugt auf nährstoffreichen Ton- und Lehmböden, auf Wiesen, Äckern und Weiden. Man findet ihn auch Von März bis Juni sind die länglichen, stark gezackten Blätter des Löwenzahns gut in den Wiesen und Feldern zu entdecken. Für mich sind die leicht bitter schmeckenden, tiefgrünen Blätter eine Delikatesse und gehören im Frühjahr fast täglich zu meinem Speiseplan.
Der Löwenzahn ist reich an Vitamin C, Kalium, Phosphor und Magnesium. Als Salat ist Löwenzahn einer der bekanntesten Bittersalate.
Die Blätter eignen sich ebenfalls zur Ergänzung verschiedener Wildkräutersalate, Rohkostgerichte, Suppen oder Kräuterquark.
Übrigens: Der Bekannte saarländische Mundartliedermacher Hans-Walter Lorang hat dem Löwenzahn ein ganz besonderes Lied geschrieben.
an Wegrändern, am Straßenrand und manchmal bohrt er sich durch brüchigen Asphalt oder Schotterwege. 

 

Rezept: Löwenzahnsalat (saarländisch: Bettsächersalat)

Zutaten: Löwenzahnblätter, Zwiebeln, Pfeffer, Salz, Essig (Melflor traditionell – das Beste), Sonnenblumenöl, geräuchertes Dürrfleisch

Zubereitung: Den gepflückten Löwenzahn von der Wurzel befreien, ordentlich waschen und zur Seite stellen. Zur Salatsoße: Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Essig und Öl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend das geräucherte Dürrfleisch in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Öl ausbraten. Die Dürrfleischwürfel sollten knusprig gebraten werden. Anschließend die Löwenzahnblätter mit der Salatsoße vermischen und die gerösteten Dürrfleischwürfel untermischen. Fertig. Guten Appetit!

Frisch gepflückter Löwenzahn

 

Es ist angerichtet. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*