Heimatbild des Monats: Jörg Majoli

HEIMAT: Köllerbach, Püttlingen, Saarland, Deutschland, Europa – beruflich und privat viele Länder bereist – Nomade geworden – und lebe das mit Leidenschaft – Köllerbach bleibt mein zu Hause und Heimat – Wo immer ich Menschen treffe und schöne Begegnungen entstehen fühle ich mich zu Hause – Sicherlich bin ich auch in mir Elber daheim – weiterlesen…

Heimatbild des Monats: Christiane Blatt

Das Wort „Heimat“ gibt es in meinem Sprachgebrauch nicht! Das ist mir zu viel „Modewort“ geworden. „Bei mir heischt das Dahemm!“ Das ist meine Familie, der Ort, in dem ich lebe, das sind die Menschen, denen ich tagtäglich begegne und unsere gemeinsam erlebten Geschichten, an die ich mich gerne erinnere.

40. Tag – Angekommen

Die Moulin Loutzviller an der Schwalb ist Ausgangspunkt der letzten Grenzwanderung entlang der lothringisch-saarländischen Grenze. Direkt auf der Grenzlinie zu laufen ist unmöglich, denn ein breiter Grüngürtel links und rechts der Schwalb ist zum einen Naturschutzgebiet und zum anderen bietet der Grüngürtel keine Komfortzone für Wanderer. Ob ich in den teilweise sumpfigen Wiesen, Heckengestrüpp und weiterlesen…

39. Tag – Morgenglück

Mit Emma starte ich an der Chapelle St. Joseph oberhalb von Ormesviller in Lothringen. Die Grenze haben wir nach wenigen Minuten erreicht. Links und rechts des Weges sehen wir die Grenzsteine schon von Weitem. Der alte Grenzweg wird hier auch für den Pirminiuswanderweg genutzt. Bald verläßt die Grenzlinie den befestigten Weg. Über eine kurz gemähte weiterlesen…

38. Tag – Friedenskreuz

Umgeben von Sonne und Weizenfeldern starten wir zur drittletzten Grenzetappe der an der lothringisch-saarländischen Grenze. Fast kerzengerade verläuft der Grenzabschnitt den wir zunächst gehen wollen. Einige Grenzstein sind gut in den Feldern zu erkennen. Zwischen dem saarländischen und dem Weizenfeld ist eine Spur von 20 Zentimetern. Am Ende der Felder verläuft die Grenzlinie über einen weiterlesen…

37. Tag – Goldgelber Bliesgau

Startpunkt des heutigen Grenzgangs ist das ehemalige Grenzwärterhaus an der L101 zwischen dem saarländischen Peppenkum und dem lothringischen Guiderkirch. Das einsame Haus im Tal der Bickenalb trägt die Hausnummer neun und neun a in der Guiderkircher Straße. Während seiner 80jährigen Geschichte war es Zollamt, Altersheim, Kriegslazarett, Haus mit Notwohnungen, Privat-Sanatorium, saarländisches Grenzhaus, Ferienwohnheim und Mietshaus. weiterlesen…