22. und 23. Tag – Tage ohne Wandern

Eine wunderbare Idee von Günter Schmitt: zwei wanderfreie Tage gelten den Themen Grenze, Heimat und Sprache. Dazu hatte er den Dichter Jean-Louis Kieffer aus Filstroff/Frankreich sowie die beiden Liedermacher Hans-Walter Lorang aus Berus und Manfred Pohlmann aus Bendorf eingeladen. Alle drei verbindet ihre moselfränkische Mundart, in der sie schreiben und singen. Aus dem hohen Norden war die niederdeutsche Autorin Marianne Ehlers dazu gekommen.

von links: Hans-Walter Lorang, Manfred Pohlmann, Jean-Louis Kieffer

Zwei Tage lang diskutierten und parlierten die vier mit Günter Schmitt über ihre Sprache, die für alle ein wichtiges Stück Heimat darstellt. Dass dabei auch das Thema der Grenze eine wichtige Rolle spielte, lässt sich denken. „Wir haben keine Grenzen in unseren Köpfen“, so Günter Schmitt am Ende dieser erfüllenden Tage, in der auch die Musik eine wichtige Rolle spielte.

Marianne Ehlers und Manfred Pohlmann am Grenzblickfenster in Leidingen

Gastbeitrag von Marianne Ehlers, Welt (Schleswig-Holstein)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*