Heimatbild des Monats: Markus Mörsdorf

Es gibt Orte, an denen fühle ich mich gleich heimisch – so als wäre ich dort geboren, alles kommt mir irgendwie bekannt vor und ich fühle mich wohl – oft, nein immer sind dies Orte, die etwas abseits liegen, es sind oft keine hot-spots, touristisch, wirtschaftlich und so …

Geboren bin ich im Saarland, ganz nah der Grenze – vielleicht ist es genau dieses Gefühl, an der / an einer Grenze zu leben – zwischen den Zentren – etwas am Rande – und damit weniger abgelenkt von dem, was vielleicht hipp oder angepasst ist – so wie das Saarland aus deutscher und Lothringen aus französischer Sicht – da bin ich mir am nächsten – und da ist Heimat, im Saarland, in Lothringen, in allen Grenzregionen fühle ich mich zu Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*